Minoxidil – Schaum oder Shampoo?

Minoxidil ist in unterschiedlichen Konzentrationen sowie in verschiedenen Formen in der Apotheke und online im Netz erhältlich. Die Wirkung ist sowohl bei dem Schaum, als auch beim Shampoo sowie in der löslichen Form bewiesen. Für welches Produkt Sie sich entscheiden, liegt in der Regel ganz in ihrem Ermessen. Folgend finden Sie eine Kurzbeschreibung einiger Produkte und deren Anwendungshinweisen.

Minoxidil-Shampoo von BIO-H-TIN

Die am einfachsten zu erwerbenden Mittel gegen Haarausfall sind Minoxidil-basierte Shampoos. Ein beliebter Anbieter ist die Marke BIO-H-TIN. Hierbei handelt es sich allerdings explizit um ein Pflegeshampoo.

Ganz gleich, welcher Haartyp Sie sind, das BIO-H-TIN Pflege-Shampoo reinigt Ihr Haar sanft und schonend. Gleichzeitig regulieren Sie durch die tägliche Nutzung den Feuchtigkeitsgehalt Ihres Haares und Ihrer Kopfhaut. So erhält Ihr Haar einen gesunden Glanz, die Kämmbarkeit wird verbessert und es wird angenehm weich im Griff.

Ob die Anwendung eines Shampoos, das Minoxidil enthält, den Haarausfall stoppen kann, ist umstritten. Der bekannte Hersteller REGAINE produziert anstelle dessen jedoch einen Minoxidil-Schaum, der leicht im Alltag anwendbar ist.

Minoxidil-Schaum (5%) von REGAINE

REGAINE-Männer-Schaum stabilisiert den Verlauf des anlagebedingten Haarverlustes (androgenetische Alopezie) im Tonsurbereich der Kopfhaut bei Männern im Alter von 21 – 49 Jahren. Die Behandlung kann auf diese Weise dem Fortschreiten des anlagebedingten Haarverlustes entgegenwirken. Der Schaum wird zweimal täglich auf das trockene Haar aufgetragen. Alle weiteren Pflegeprodukte können wie gewohnt verwendet werden. Für Frauen ist von REGAINE derzeit nur eine Lösung mit 2%iger Minoxidil-Konzentration im Angebot. Wenn Sie sich als Frau dazu entscheiden den 5%igen Schaum zu benutzen, sollten Sie dies nur einmal täglich machen.